Hausratversicherung Test & Vergleich

Die Leistungen der Hausratversicherung.
Wann kommt die Hausratversicherung für den Schaden auf? Was ist wichtig?
Vergleichen Sie über 100 Tarife und finden Sie die passende Hausratversicherung für Ihre Bedürfnisse.

Der Schutz der Hausratversicherung
Was ist versichert?

Ihr Hab und Gut ist Ihnen wichtig. Schließlich hat es eine Menge Geld gekostet und auch einen hohen emotionalen Wert. Daher sollten Sie Ihr Eigentum vor Verlust und Schaden schützen. Eine Hausratversicherung tut genau das. Doch was genau versichert die Hausratversicherung? Was kostet sie und für wen ist sie unverzichtbar? Das erfahren Sie hier.


Was ist eine Hausratversicherung?

  • Sachversicherung mit wichtigem Schutz
  • Beiträge für wenige Euro im Monat
  • Test zeigt große Unterschiede zwischen den Versicherern

Eine Hausratversicherung ist eine Sachversicherung, die Sie bei Beschädigung und Verlust Ihres Hab und Guts schützt. Versichert sind verschiedene Schadensursachen, etwa durch Leitungswasser oder Feuer. Der Schutz kostet Sie meist nur wenige Euro im Monat. Zusätzliche Leistungen schlagen sich in höheren Beiträgen nieder, sind aber oft sehr sinnvoll. Ein Test der Hausratversicherung zeigt große Unterschiede zwischen den Anbietern, was die Tarife und ihre Leistungen angeht. Ein Vergleich der Hausratversicherungen lohnt sich daher.


Weiterlesen: Was zahlt die Hausratversicherung?

Hausrat gegen Elementarschäden absichern
Hausrat gegen Elementarschäden absichern
null

Eine Hausratversicherung schützt Ihren Hausrat bei Blitzschlag, Einbruchdiebstahl, Feuer, Leitungswasser und Sturm. Dabei sind zum Beispiel folgende Teile versichert:

  • Einrichtung und Möbel
  • Nahrungsmittel und Vorräte
  • Elektronische Geräte und Bekleidung
  • Wertsachen

Läuft der Keller bei einem Unwetter voll Wasser, kommt eine leistungsstarke Hausratversicherung inklusive Elementarschutz für den entstandenen Schaden auf.

Auch im Falle einer geplatzten Rohrleitung, zum Beispiel bei Ihrer Waschmaschine, ersetzt die Hausratversicherung den entstandenen Schaden. 

Besonders umfangreiche Tarife ersetzen den Neuwert Ihrer Gartenmöbel, sollten diese bei einem einfachen Diebstahl entwendet werden.

Ihr Hausrat ist auch dann abgesichert, wenn die Ente etwas zu lange im Ofen war und einen Brand ausgelöst hat. Achten Sie dabei unbedingt auf die Mitversicherung der "Groben Fahrlässigkeit" um bei einem Streitfall auf der sicheren Seite zu stehen.

Wann zahlt die Hausratversicherung?

  • Schäden durch Blitzschlag, Einbruchdiebstahl, Feuer, Leitungswasser und Sturm abgesichert
  • Fast zwei Millionen Schadensfälle pro Jahr in Deutschland
  • Schutz der Hausratversicherung günstig und erweiterbar

Die Hausratversicherung schützt Ihre Einrichtung gegen Schäden durch Blitzschlag, Einbruchdiebstahl, Feuer, Leitungswasser sowie Sturm und Hagel. In Deutschland werden pro Jahr zwei Millionen dieser Schäden gemeldet. Das verdeutlicht die Wichtigkeit einer Hausratversicherung. Am häufigsten treten dabei Einbruch und Diebstahl auf, fast 400.000 Mal pro Jahr kommt es laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) dazu.

Ohne eine Hausratversicherung müssten Sie für die Schäden selbst aufkommen. Die Versicherung ersetzt Ihnen hingegen den Neuwert der beschädigten und entwendeten Gegenstände. Der Schutz der Hausratversicherung ist nicht teuer. Zudem ist er über Zusatzleistungen fast beliebig erweiterbar.


Weiterlesen: Was deckt die Hausratversicherung ab?

Ist der Hausrat nur in der eigenen Wohnung abgesichert?

Sie können nicht nur die Gegenstände innerhalb Ihrer Wohnräume absichern. Der Schutz lässt sich auf den Waschkeller, Fahrradraum, die Garage und das Gartenhäuschen erweitern. In der Regel ist Ihr Hab und Gut auch während eines Umzugs versichert. Wählen Sie den optionalen Schutz einer Außenversicherung, zahlt die Versicherung außerdem, wenn Ihr Gepäck im Hotel oder der Ferienwohnung zu Schaden kommt oder entwendet wird.

Die Leistungen einer Hausratversicherung lassen sich fast beliebig erweitern. Sichern Sie sich mit optionalem Schutz optimal ab

Zusätzliche Leistungen beantragen

Bei welchen Schadensfällen kommt die Hausratversicherung für die Kosten auf?

Feuer

Tritt innerhalb Ihrer vier Wände ein Feuer aus, reguliert die Hausratversicherung den Schaden. Das gilt, sofern der Brand durch Kabelbrand, Kaminfeuer oder Brandstiftung entstand.

Leitungswasser

Die Hausratversicherung springt bei Wasserschäden ein, wenn diese durch Leitungswasser zustande kamen. Das kann durch defekte Rohre oder undichte Leitungen passieren.

Sturm & Hagel

Ab Windstärke 8 gilt offiziell die Sturmwarnung. Die Hausratversicherung ersetzt alle Schäden, die durch den Sturm und eintretende Hagelkörner innerhalb der Wohnräume auftreten.

Vandalismus

Ein Einbrecher hat in Ihren vier Wänden nicht gefunden, was er suchte und zerstört Teile Ihrer Einrichtung. Ihre Hausratversicherung wird für die entstandenen Kosten aufkommen.

Einbruchdiebstahl

Jemand verschafft sich gewaltsam Zugang zu Ihren Räumlichkeiten und entwendet Ihr Hab und Gut. Der finanzielle Schaden wird durch die Hausratversicherung ersetzt.

Explosion & Implosion

Die Schäden durch Explosionen sind in vielen Basistarifen der Hausratversicherung mitversichert. Implosionsschäden sind oft nur im optionalen Schutz abgesichert.

Diebstahl

Ein einfacher Diebstahl tritt beispielsweise auf, wenn der Einbrecher durch ein geöffnetes Fenster in Ihre Wohnung gelangt ist. Schäden durch eine grobe Fahrlässigkeit müssen zusätzlich versichert werden.

Blitzschlag

Die Hausratversicherung ersetzt alle Schäden, die direkt durch den Blitzschlag innerhalb Ihrer Wohnung auftreten. Überspannungsschäden müssen zusätzlich versichert werden.

Jetzt absichern und Geld sparen!

Was deckt die Hausratversicherung ab?

  • Basistarife schützen alle beweglichen Teile des Haushalts
  • Einrichtung, Genussmittel und sogar Haustiere im Versicherungsschutz enthalten
  • Durch optionalen Schutz weitere Leistungen möglich

In jedem Basistarif der Hausratversicherung sind die beweglichen Teile Ihres Haushalts abgesichert. Würde Ihr Haus auf den Kopf gestellt, ist alles versichert, was dabei herausfallen würde. Dazu zählen Einrichtungsgegenstände wie Möbel, Gebrauchsgegenstände wie Kleidung und Verbrauchsgegenstände wie Nahrungsmittel. Sogar Ihr Haustier ist mitversichert. Durch optionale Leistungen können Sie zudem den Versicherungsschutz auf weitere Schadensfälle ausweiten.


Weiterlesen: Was ist bei der Hausratversicherung nicht versichert?

Was zahlt die Hausratversicherung außerdem?

Unter den Versicherern herrscht großer Konkurrenzkampf. Davon profitieren Sie als Kunde, schließlich werden die Anbieter gerade bei den Zusatzleistungen immer kreativer. So sind in vielen Tarifen Kosten für Sachverständige oder Schäden Ihrer Einrichtung während des Umzugs mitversichert. Auch der Datenklau durch Phishing kann mittlerweile versichert werden. So ist es Ihnen möglich, Ihre Hausratversicherung genau auf Ihre Wünsche abzustimmen.

Hausratversicherung ist nicht gleich Hausratversicherung. Es gibt große Unterschiede hinsichtlich der Kosten und der Leistungen. Vergleichen Sie daher die zahlreichen Anbieter und finden Sie die beste Hausratversicherung für Ihre Bedürfnisse.

Jetzt Leistungen vergleichen

Welche Gegenstände sind in der Hausratversicherung versichert?

Einrichtung und Möbel

Mit einer Hausratversicherung sind Ihre Einrichtungsgegenstände geschützt. Dazu zählen nicht nur Möbel, sondern auch Teppiche, Vorhänge und Bilder an den Wänden.

Nahrungsmittel und Vorräte

Nahrungsmittel, Vorräte und Genussmittel zählen zu den sogenannten Verbrauchsgegenständen und sind in jedem Tarif der Hausratversicherung mitversichert.

Elektronik und Bekleidung

Gebrauchsgegenstände wie Ihre Kleidung, Bücher, Computer und Haushaltsgeräte machen einen großen Wert aus. Gut, dass diese über eine Hausratversicherung abgesichert sind.

Wertsachen

Wertsachen wie Kunstwerke oder Schmuck haben nicht nur einen hohen materiellen Wert, sondern auch einen emotionalen. Allerdings wird meist nicht der gesamte Wert Ihrer Schmuckstücke ersetzt.

Was ist bei der Hausratversicherung nicht versichert?

  • Basistarif zumeist das günstigste Angebot
  • Außenversicherung, Fahrraddiebstahl und Elementarschäden oft nicht abgesichert
  • Optionaler und individueller Schutz daher besonders wichtig

Die Tarife in der Hausratversicherung unterscheiden sich hinsichtlich Ihrer Leistungen sehr. Der Basisschutz ist ein guter Anfang, reicht aber oft nicht aus, um im Schadensfall abgesichert zu sein. Ob Außenversicherung, Schutz gegen Fahrraddiebstahl oder Schutz bei Elementarschäden: Viele wichtige Dinge sind in den Basistarifen nicht enthalten. Im Test zeigte sich, dass der Basisschutz zwar günstig ist, aber die Versicherten im Schadensfall oft selbst zahlen müssen. Umso wichtiger ist ein umfassender Vergleich der Hausratversicherungen. Nur so erhalten Sie den Versicherungsschutz, den Sie brauchen.


Weiterlesen: Was kostet eine Hausratversicherung?

Zahlt die Hausratversicherung bei Eigenverschulden?

Ein Einbruch in die eigene Wohnung ist schon erschreckend genug. Umso schlimmer wird die Sache, wenn Sie das Fenster zuvor offen ließen und die Versicherung sich weigert, den Schaden zu regulieren. Schließlich haben Sie den Schadensfall durch grobe Fahrlässigkeit mit zu verantworten. Tarife mit zusätzlichen Leistungen versichern derartige Schäden jedoch mit.

Der Basisschutz reicht nicht aus. Ob geöffnete Fenster, Feuerschäden durch Zigaretten oder Kratzspuren der Katze: Schäden entstehen schnell und der Schutz bei grober Fahrlässigkeit ist umso wichtiger.

Jetzt Leistungen vergleichen

Welche Schadensfälle sind nicht versichert?

Hausrat von Untermietern

Untermieter benötigen einen eigenen Versicherungsschutz. 
Für Studenten in WG-Zimmern gibt es auch spezielle Tarife.

Schäden am Gebäude

Als Mieter tragen Sie keine Verantwortung für Schäden am Gebäude. Immobilieneigentümer hingegen brauchen in diesen Fällen eine Gebäudeversicherung, um Schäden am Objekt abzusichern.

Personenschäden

Personen zählen nicht zum Hausrat. Kann der Verantwortliche für einen Personenschaden ermittelt werden, muss dieser oder dessen Haftpflichtversicherung die Kosten übernehmen.

Einfacher Diebstahl & Trickdiebstahl

Wird Ihnen auf offener Straße das Handy aus der Tasche entwendet oder fallen Sie auf einen Hütchenspieler rein, leistet die Hausratversicherung in der Regel nicht. 

Jetzt absichern und Geld sparen!

Was kostet eine Hausratversicherung?

  • Kosten abhängig von einer Reihe von Faktoren
  • Guter Versicherungsschutz für jedermann erschwinglich
  • In bestimmten Fällen einfacher Wechsel über ein Sonderkündigungsrecht möglich

Die Kosten für eine Hausratversicherung sind nicht hoch und für jedermann erschwinglich. Dennoch kann nicht pauschal beantwortet werden, wie hoch die Beiträge ausfallen. Schließlich hängen diese von einer Reihe von Faktoren ab. Gerade die gewünschten Zusatzleistungen beeinflussen den Preis erheblich. Haben Sie das Gefühl, zu viel für Ihre Hausratversicherung zu zahlen oder sind mit den Leistungen unzufrieden, können Sie nach einem Schadensfall über ein Sonderkündigungsrecht in einen besseren Tarif wechseln.


Weiterlesen: Ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Kann ich die Hausratversicherung von der Steuer absetzen?

Eine Hausratversicherung lässt sich nur in Ausnahmefällen von der Steuer absetzen. Profitieren können Selbstständige, die sich in ihren vier Wänden ein Arbeitszimmer eingerichtet haben. Anteilig vom Verhältnis der Arbeitsfläche zur Wohnfläche kann der entsprechende Teil des Beitrags in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Dazu muss das Arbeitszimmer ein vom Rest der Wohnung abgetrennter Raum sein und hauptsächlich für die berufliche Tätigkeit genutzt werden.

Nicht jeder kann die Kosten für die Hausratversicherung von der Steuer absetzen - aber an den Kosten sparen schon.

Jetzt Angebote vergleichen

Wie hoch sind die Kosten einer Hausratversicherung?

Diese Faktoren beeinflussen die Preise der Tarife.

Vertragslaufzeit

In der Regel laufen die Verträge ein Jahr und verlängern sich automatisch. Manche Versicherer bieten auch längere Vertragslaufzeiten an. Wer sich lange binden möchte, kann auf günstigere Beiträge hoffen.

Größe der Wohnung

In einer großen Wohnung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich mehr Gegenstände dort befinden. Daher sollten Sie für eine größere Wohnung eine höhere Versicherungssumme wählen, was zu einem höheren Beitrag führt.

Höhe der Selbstbeteiligung

Wer im Schadensfall einen Teil der Kosten aus eigener Tasche bezahlt, spart am Beitrag. Wichtig ist, dass Sie die Selbstbeteiligung im Schadensfall problemlos zahlen können.

Beruf

Ihr Beruf hat keine direkten Auswirkungen auf die Kosten der Hausratversicherung. Verbeamtet Text hier!!! Ipsum Lorem bla

Optionaler Schutz

Wählen Sie einen Tarif mit Basisschutz, entscheiden Sie sich für den günstigsten Beitrag. Optionaler Schutz ist stets mit höheren Kosten verbunden. Dieser ist in bestimmten Fällen sehr wichtig, sodass sich der höhere Preis lohnt.

Bauweise des Hauses

Massivhäuser haben ein deutlich geringeres Risiko für einen Feuerschaden als Holzhäuser. Entsprechend fällt der Beitrag geringer aus, wenn Sie in einem Haus leben, dass weniger anfällig für bestimmte Schadensfälle ist.

Zahlweise

Wer den Jahresbeitrag auf einen Schlag bezahlt, kommt meist am günstigsten weg. Früher erhoben die Versicherer bei monatlicher Zahlungsweise Zuschläge. Nun gewähren sie Rabatte bei jährlicher Zahlung.

Versicherungssumme

Pro Quadratmeter Wohnfläche sollten 650 bis 750 Euro Versicherungssumme gewählt werden. Wenn Sie besonders wertvolle Gegenstände besitzen, sollte die Summe höher ausfallen, um den Wert des Hausrats abzusichern.

Wohnort

In Städten mit hohem Einbruchsrisiko fällt der Beitrag höher aus als in Gegenden mit geringerem Risiko. In München werden beispielsweise daher die Kosten für eine Hausratversicherung zumeist geringer sein als in Köln.

Vorversicherung

Wenn Sie schon häufiger auf eine Hausratversicherung angewiesen waren, gestaltet sich die Suche nach einem günstigen Tarif schwieriger. Wer schadensfrei bleibt, kann auf Rabatte bei der nachfolgenden Versicherung hoffen.

Ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

  • Eignet sich für jeden mit wertvollem Besitz
  • Sowohl für Mieter als auch für Hauseigentümer Schutz der Einrichtung sehr wichtig
  • Immobilieneigentümer brauchen außerdem eine Wohngebäudeversicherung

Für jeden, der Gegenstände von größerem Wert sein Eigen nennt, ist eine Hausratversicherung sinnvoll. Schließlich übernimmt sie die Kosten, wenn das Hab und Gut durch bestimmte Einflüsse wie Einbruchdiebstahl oder Feuer zu Schaden kommt. Gerade für Mieter empfiehlt sich eine Hausratversicherung, da die Einrichtungsgegenstände oft den wertvollsten Besitz darstellen. Bei Immobilieneigentümern gilt es zudem, die eigenen vier Wände mittels einer Wohngebäudeversicherung zu schützen. Leben Sie in einer Mietwohnung, brauchen Sie diese nicht, sondern vielmehr den Versicherungsschutz der Hausratversicherung.

Jetzt absichern und Geld sparen!

Von Allianz bis Zürich: Wer bietet die beste Hausratversicherung an?

Anbieter und Tarife gibt es viele. Eine günstige Hausratversicherung finden Sie durch einen Versicherungsvergleich recht schnell. Andere Tarife hingegen sind besonders leistungsstark oder überzeugen durch tollen Service. Durch einen Klick auf den Namen der jeweiligen Versicherungsunternehmen erfahren Sie mehr über diese. So finden Sie heraus, welcher Versicherer am besten zu Ihnen passt und wo Sie die besten Angebote finden.