Hausratversicherung

Glückliche Familien im neuen Haus

Eine Hausratversicherung schützt Ihr Eigentum in den eigenen 4 Wänden.

Eine Hausratversicherung unterstützt Sie finanziell, wenn Ihre Einrichtung beschädigt, gestohlen oder zerstört wird. Dabei zahlt die Versicherung die Neuanschaffung der Gegenstände. Durch Zusatzleistungen kann man sich mit der Hausratversicherung auch gegen Fahrraddiebstahl schützen. Jedoch bieten nicht alle Angebote am Markt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und sichern Sie bei Schäden optimal ab.

Schutz für Ihren Hausrat

Entstehen in Ihrer Mietwohnung oder in Ihrem Eigenheim durch Feuer, Leitungswasser oder einen Sturm Schäden an den Einrichtungsgegenständen, so greift die Hausratversicherung. Sie zahlt für Möbel, Teppiche oder Böden, Elektronik, Kunstgegenstände, Kleidung, Bargeld und Lebensmittel, wenn diese beschädigt oder zerstört werden. Auch bei einem Diebstahl erstattet die Hausratversicherung gestohlene oder zerstörte Gegenstände. Dabei wird der Neuwert der betroffenen Sachen ersetzt. Verbrennt also beispielsweise bei einem Wohnungsbrand die Couchgarnitur, so zahlt die Versicherung die Neuanschaffung einer gleichwertigen Sitzecke. Hier finden Sie mehr zu den Leistungen der Hausratversicherung.

Wann erstattet die Versicherung beschädigten Hausrat nicht?

Die Hausratversicherung leistet jedoch nicht, wenn Ihnen beispielsweise eine teure Vase runterfällt. Auch bei den sogenannten Elementarschäden kommt die Versicherung nicht für den beschädigten Hausrat auf. Zu diesen Schäden gehören Naturgewalten wie Erdbeben, Fluten, Überschwemmungen, Schneedruck, Lawinen, etc. Wer sich auch gegen diese Schadensformen schützen möchte, kann in der Regel jedoch eine Elementarschadenversicherung mit der Versicherungsgesellschaft vereinbaren.


Versicherungsschutz erweitern: Fahrraddiebstahl abdecken

Allein im Jahr 2012 wurden in Deutschland mehr als 325.000 Fahrräder gestohlen. Selbst gute Fahrradschlösser bieten nicht immer ausreichenden Schutz gegen Fahrraddiebe (mehr dazu hier). In der Hausratversicherung sind Fahrräder vor Diebstahl nur dann geschützt, wenn sie beispielsweise aus der verschlossenen Wohnung bei einem Einbruchdiebstahl entwendet werden. Geschieht der Diebstahl außerhalb der eigenen vier Wände, greift die Hausratversicherung nicht. Allerdings lässt sich ein entsprechender Versicherungsschutz mit den meisten Versicherungsgesellschaften gegen einen Aufpreis vereinbaren. Jedoch sollten Sie auch hier genau auf die Versicherungsbedingungen achten. So ist das Fahrrad grundsätzlich nur dann vor Diebstahl geschützt, wenn es ordnungsgemäß angeschlossen wird. Auch greift die Versicherung meist nur tagsüber. Wird das Fahrrad auf der Straße beispielsweise in der Zeit zwischen 22 Uhr und 6 Uhr gestohlen, dann zahlt die Hausratversicherung oft nicht.

Wie viel kostet eine gute Hausratversicherung?

Die Preise für eine leistungsstarke Hausratversicherung variieren zum Teil sehr stark. Das liegt daran, dass bei der Berechnung der Versicherungsbeiträge zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden. Versicherte, die in einer ländlichen Gegend wohnen, zahlen in der Regel weniger für eine Hausratversicherung als Stadtbewohner, da hier die Zahl der Einbrüche geringer ist. Der Wert der Einrichtung hat genauso Einfluss auf die Höhe der Beiträge, wie die Bauart des Wohnhauses, ob es sich um ein Einfamilien- oder Reihenhaus handelt und ob Sie erstmalig eine Versicherung abschließen oder in den letzten Jahren bereits eine Versicherungspolice vorlag. Die Beiträge lassen sich dabei oft durch die Vereinbarung eines Selbstbehalts bzw. eine Laufzeit von mehreren Jahren reduzieren. Ein Vergleich der Hausratversicherungen lohnt sich in jedem Fall. Hier finden Sie weitere Informationen zu Hausratversicherung Kosten.

Welche Kosten deckt die Hausratversicherung ab?

Bei der Hausratversicherung wird die sogenannte Deckungssumme vereinbart. Diese sollte dem Gesamtwert der Wohnungseinrichtung entsprechen. Dabei ist die Höhe dieser Summe stark davon abhängig, wie wertvoll Ihre Einrichtung ist. Gehören zum Hausrat beispielsweise teure Elektronik, Teppiche oder Kunst, so liegt die optimale Versicherungssumme sehr viel höher, als wenn Sie eine eher spartanische Einrichtung bevorzugen. Allgemein geht man pro Quadratmeter Wohnfläche von einem Wert von 600-800 Euro aus. Bei einer Wohnung oder einem Haus mit einer Wohnfläche von 100 Quadratmetern ergibt sich so eine Versicherungssumme von 60.000-80.000 Euro. Liegt der Einrichtungswert über der Höhe der Versicherungssumme, so kann dies im Schadensfall teuer werden.

Hausratversicherung: Unterversicherung vermeiden

Man spricht in diesem Fall von einer Unterversicherung. Besteht eine solche, kann die Gesellschaft bei Schäden einen Teil der Leistungen verweigern. Sie erstattet dann die entstandenen Kosten nur anteilig. Gerade bei kostspieligen Schäden kann also eine zu geringere Versicherungssumme teuer werden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, besteht jedoch in der Regel die Möglichkeit einen Unterversicherungsverzicht zu vereinbaren. Damit erklärt sich die Versicherungsgesellschaft einverstanden, Schäden auch dann vollständig zu begleichen, selbst wenn die Deckungssumme geringer als der Wert des Hausrats ist. Bei Altverträgen ist eine solche Klausel sehr wichtig. Denn oft steigt der Wert der Wohnungseinrichtung mit den Jahren. Viele Verbraucher vergessen jedoch entsprechend die Versicherung nach oben hin anzupassen.

Altverträge sind oft überteuert

Generell empfiehlt es sich, alte Policen regelmäßig zu überprüfen. Denn nicht nur der Wert der Wohnungseinrichtung steigt häufig mit den Jahren. Es kommen auch immer wieder neue Angebote auf den Markt, die mehr Leistungen bieten oder aber weitaus günstiger sind als die Altverträge. Mit einem Hausratversicherung Vergleich lässt sich schnell und einfach überprüfen, ob eine alte Versicherung noch immer mit aktuellen Angeboten konkurrieren kann. Mitunter lassen sich durch einen Versicherungswechsel Versicherungsbeiträge sparen oder aber man profitiert durch erweiterte Leistungen. Auch Verbraucher, die zum ersten Mal eine Hausratversicherung abschließen, sollten dies nicht ohne einen vorhergehenden Versicherungsvergleich machen.

Jetzt den passenden Tarif für Ihren Hausrat finden

Die Hausratversicherung kann Sie vor erheblichen Kosten bewahren, wenn Ihr Hausrat zerstört wird. Damit dieser Versicherungsschutz nicht zu teuer ausfällt und Sie dennoch einen großen Leistungsumfang erhalten, lohnt sich ein unabhängiger Versicherungsvergleich. Angesichts der vielen Angebote und Tarifvarianten am Markt, ist es für den Laien sonst auch kaum möglich ein gutes und leistungsstarkes Angebot zu finden. Nutzen Sie unseren Hausratversicherung Rechner oder lassen Sie sich ein kostenloses Angebot erstellen.